Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Weltraumlager 2015

Veröffentlicht am 29.12.2015

Das Herbstlager gehört seit Langem fest zum jährlichen Pfadfinderprogramm und ist in der Regel das letzte große Lager im Jahr. Dieses Mal war es allerdings ein ganz besonderes Lager mit dem Motto "Sternenflotte". Nach dem Eintreffen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurde erst einmal ein Eignungstest durchgeführt. Im Anschluss wurde man dan in die Berreiche Technik, Wissenschaft, Medizin und Sicherheit eingesetzt. Es wurden Kostüme, Laserpistolen und wissenschaftliche Geräte gebastelt. Jeder hatte für das Wochenende einen anderen Namen. So gab es unter anderem natürlich auch einen Mr. Spock. Der Foxbau wurde zum Raumschiff und der Gruppenraum mit Beamer und PC zur Brücke des Raumschiffs "Scout I" umfunktioniert.

Nach Beendigung der Ausbildung in der Flottenakademie ging es dann los. Das Technikteam sorgte im Maschinenraum für Ordnung, während das Medizinteam auf der Krankenstation einige Weltraumkranke behandelte.
Natürlich gab es auch die ein oder andere gefährliche Situation in der das Schiff angeriffen wurde und eine feindseelige Spezies in das Schiff eintrang. Des Weiteren wurde ein erdähnlicher Planet entdeckt und erforscht. Unter Anderem wurden exotische Früchte in den Wäldern entdeckt die am Abend vom Wissenschaftsteam zum Essen serviert wurden.
Ja es gäbe noch eine Menge zu erzählen über diese Reise in unbekannte Welten und die vielen Abenteuer. Aber am besten ihr seit einfach beim nächsten Mal selbst dabei.

Abschließend ist zu sagen, dass es das erste Mal war, wo der Stamm ein über 48 Std. Rollen und Geländespiel veranstaltet hat. Jeder hat von Anfang bis zum Ende seine Rolle perfekt und mit großer Freude gespielt. Es kann also sehr gut sein, dass wir so etwas wieder machen. Erst einmal mit anderen Themen aber irgendwann auch sicher wieder eine Weltraumexpedition.

In diesem Sinne.  "Lebe lang und in Frieden"